Tijana Grujic Portrait

Tijana Grujic

Die serbisch-österreichische Sopranistin

Vielfältige Rollen, internationale Bühnen und eine leidenschaftliche Stimme

Die serbisch- österreichische Sopranistin Tijana Grujic konnte sich in den letzten Jahren mit wichtigen Rollen an vielen europäischen Bühnen profilieren. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb, verfügt sie über eine sehr geschmeidige, große Opernstimme mit warmem Timbre.

Auf der Opernbühne sang sie u.a. die Partien der Marie [Verkaufte Braut], Micaëla [Carmen], Marguerite [Faust], Pamina [Zauberflöte], Donna Elvira [Don Giovanni], Nedda [Pagliacci], Trina [McTeague – Gier nach Gold, (deutsche Erstaufführung)], Gilda [Rigoletto], Adina [L‘elisir d‘amore], Mary Loyds [Herzogin von Chicago], Sonja [Zarewitsch], Frau Luna [Frau Luna], Laura [Der Bettelstudent].

Tijana Grujic gastierte 2017 als Marguerite in Faust am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und war in der Spielzeit 2019/20 am Stadttheater Bremerhaven als Nedda in Pagliacci und als Laura in der Operette Der Bettelstudent zu hören.

Tijana Grujic gastierte an den Opernhäusern in Nürnberg, Darmstadt, Schwerin, Nordhausen, Heidelberg, Münster, Mainz, Passau, Stralsund und arbeitete mit Dirigenten wie Michael Hofstetter, Wolfgang Katschner, Dennis Russel Davies und Stefan Blunier. Sie war bei verschiedenen Festivals wie dem Brucknerfest Linz, Winter in Schwetzingen, Internationales Opernfestival in Macau (China), Chiemgau Festival, Kurt Weill Festival in Dessau, Festival für Neue Musik Saarbrücken zu hören.

Ihre Konzerttätigkeit führte sie in Städte wie Tel Aviv, Berlin, New York, Atlanta, Boston, Belgrad, Macau, Zürich, Paris, Bordeaux, Clermont Ferrand und Marseille. Im Konzertfach sang sie unter anderem die 9. Sinfonie von Beethoven, die 4. Sinfonie von Mahler, Carmina Burana von Orff, Requiem von Mozart.

Vor ihrem Fachwechsel zum Sopran sang sie als festes Mitglied des Landestheaters Linz die Rollen Komponist und Donna Elvira unter der Leitung des Chefdirigenten Dennis Russell Davies. Außerdem verkörperte sie dort über 15 Rollen des lyrischen Mezzosopranfachs. Aufgrund ihrer „außerordentlichen künstlerischen Leistungen“ wurde sie von der Bundesrepublik Österreich eingebürgert.

Tijana Grujic absolvierte ihr Gesangsstudium an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz bei Claudia Eder und schloss es mit Auszeichnung ab. Während ihres Studiums gewann sie mehrere Preise, wie den ersten Preis beim Erika Köth- Wettbewerb, den ersten Preis des Bayreuth- Wettbewerbs in Mainz und war Preisträgerin des Wettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Sie war Stipendiatin der Zukunftsinitiative Rheinland Pfalz ZIRP, Bertelsmann Stiftung (Neue Stimmen), Richard Wagner- Verband (Wiesbaden), Villa Musica Mainz. Darüber hinaus ließ sie sich bei Ruth Falcon in New York und Irmgard Boas in Dresden weiterbilden. Zur Zeit arbeitet sie mit Doreen DeFeis und James Hooper.

Aufnahmen

E. Kálmán: Höre ich Zigeunergeigen

Aufnahmen

G. Puccini: Si, mi chiamano Mimi

Aufnahmen

G. Puccini: Un bel di vedremo

Aufnahmen

W. A. Mozart: Ach, ich fühl´s

Repertoire

Komponist

Rolle

Oper

Sprache

Gounod
Marguerite
Faust
Französisch
Bizet
Micaëla
Carmen
Deutsch
Leoncavalo
Nedda
Pagliacci
Italienisch
Smetana
Marie
Die verkaufte Braut
Deutsch
Mozart
Donna Elvira
Don Giovanni
Deutsch

Kontakt

DeFeis International Artists
Doreen Defeis | 0176 628 793 31